Kinder demonstrieren für ihre Rechte

Kinderrechte in ganz Wien das ganze Jahr

Workshops, Stationenspiele, Feste, Ausstellungen, Shows – von 28. April bis 20. November 2017 zeigt das VHS-Jahr der Kinderrechte mit einer riesigen Vielfalt an Events in der ganzen Stadt wie wichtig Kinderrechte sind und wie sie jeder einzelne von uns im Alltag leben kann.

Kinder haben Rechte! Um diese in den Fokus der Gesellschaft zu rücken, stellen die Wiener Volkshochschulen gemeinsam mit den Wiener Kinderfreunden und dem Wiener Stadtschulrat über 50 Veranstaltungen auf die Beine. Sie sollen das Bewusstsein über die Rechte der Kinder stärken und dazu anregen, sie zu fördern und zu leben.

„Kinder von heute sind die Erwachsenen von morgen. Was wir unseren Kindern heute beibringen und vorleben, wird in Zukunft Früchte tragen. Die Vermittlung von Kinderrechten, ist auch die Vermittlung demokratischer Teilhabe. Und selbst Rechte zu haben, heißt auch, sie anderen zugestehen zu müssen“, erklärt VHS-Geschäftsführer Herbert Schweiger die Motivation dieser gesellschaftspolitischen Veranstaltungsreihe, die von VHS-Reihen-Koordinator Sebastian Bohrn Mena konzipiert und organisiert wird.

Workshops für mehr als 60 Schulklassen und Hortgruppen

Unter Einbeziehung regionaler Netzwerke werden von 28. April bis 20. November 2017 in jedem Wiener Bezirk Workshops für SchülerInnen im Alter von 6 bis 10 Jahren veranstaltet, in denen sie sich konkret mit ihren Rechten auseinandersetzen können. Dabei werden die Kinder über ihre Rechte informiert, angeregt zu gestalten und ihren Gedanken und Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Die teilnehmenden Schulklassen nehmen die Inputs anschließend in die Schulen mit und arbeiten mit dem neuen Wissen im Unterricht weiter. „Kinderrechte sind kein ‚Geschenk der Erwachsenen‘, sondern ein (An-)Recht der Kinder. Viel zu oft wird etwas für SchülerInnen gedacht, geplant, getan, aber viel seltener lässt man die Kinder und Jugendlichen selbst zu Wort kommen. Hier sehe ich einen großen Aufholbedarf“, sagt Stadtschulrat-Präsident Heinrich Himmer.

„Jedes Kind wird mit umfassenden Menschenrechten geboren. Für die Wiener Bildungseinrichtungen sind diese Rechte die Grundlage für die Arbeit mit Kindern“, betonte der Wiener Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky. „Die PädagogInnen in unseren Kindergärten, Horten und Schulen übernehmen die wichtige Aufgabe, Kinder bei ihrer Entwicklung zu selbstbewussten, kritikfähigen, vernunftbegabten und nicht zuletzt solidarischen Menschen zu unterstützen!“

Die Anliegen der Kinder hörbar, spürbar und sichtbar machen

Ergänzend zu den Aktivitäten für Schulklassen, finden zahlreiche öffentliche Veranstaltungen statt, bei denen alle Interessierten herzlich eingeladen sind mitzuwirken: Kostenfreie Workshops, Stationenspiele, Experimentiershows, Ideenmessen, Feste, Ausstellungen und vieles mehr sind die spielerischen Instrumente, mit denen Kindern ihre Rechte vermittelt - und Erwachsene darauf aufmerksam gemacht werden, wie nachhaltig positiv sich die Umsetzung der Kinderrechte auf unseren Alltag auswirkt.

„In den letzten Jahren hat eine gewisse Art der Sensibilisierung für Kinderrechte stattgefunden. Aber wenn man sich die Lebensrealität der Kinder ansieht, dann ist offensichtlich, dass noch sehr viel zu tun ist. Erst wenn alle Menschen von den Kinderrechten reden und Kinder als wertvolle Persönlichkeiten mit eigenen Rechten anerkennen, dann sind wir wirklich ein Stück weiter“, sagt Daniela Gruber-Pruner, Stv. Vorsitzende der Wiener Kinderfreunde.

 

VHS-Jahr der Kinderrechte – die nächsten Veranstaltungen für Groß und Klein

  • Floridsdorf: Kinderrechte-Tag mit Mitmach-Stationen, Kasperl & Flohmarkt    

    Sa., 23.09.2017, 10.00 - 17.00 Uhr

    Ort: 21., Kürschnergasse 9/VHS Großfeldsiedlung

    Eintritt frei!

Im Rahmen des Bezirks-Kinderrechte-Tages Floridsdorf laden die Kinderfreunde Floridsdorf zu einem vergnüglichen Tag ein, an dem sich alles um die Kinderrechte dreht:

         10.00 bis 13.00 Uhr Flohmarkt „Von Kindern für Kinder“

         13.30 Uhr Kinderrechte-Kasperl

         14.00 bis 17.00 Uhr Kinderrechte-Aktiv-Mitmachstationen

Anmeldung für einen Flohmarktstand (nur Kinder für Kinder) unter Tel 01/294 57 07 oder , Standgebühr: € 5,00

 

Weitere Informationen und das komplette Programm unter www.vhs.at/kinderrechte

Druckansicht
 


Österreichische Kinderfreunde - Landesorganisation Wien
Albertgasse 23 · 1080 Wien
01/401 25 - 11 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.