Foto Herbert Langthaler

BUCHTIPP!

"... den Begriff „Integration“ nicht jenen überlassen, die fern sozialwissenschaftlicher Erkenntnisse damit fremdenfeindliche Politik betreiben ..."

cover

Herbert Langthaler (Hrsg.)

Integration in Österreich 

Sozialwissenschaftliche Befunde

Auf den demographischen und sozialen Wandel, den die westeuropäischen Staaten seit den 1960er Jahren erfahren haben, reagieren die einzelnen Nationalstaaten mit unterschiedlichen Konzepten.

„Integration“ ist in diesem Zusammenhang ein zentraler, aber auch umkämpfter politischer und wissenschaftlicher Begriff. In den Sozialwissenschaften wird „Integration“ in Zusammenhang mit Migration als gesellschaftlicher Prozess verstanden, der die Überwindung von Abgrenzungen durch wechselseitige Anpassung und Veränderung zwischen Aufnahmegesellschaft und MigrantInnen beinhaltet. In den politischen Diskursen der letzten Jahre wurde „Integration“ vielfach als Anpassungsleistung, die die einzelnen MigrantInnen vollbringen müssen, verstanden.

Dieser Sammelband zielt darauf ab, den Begriff „Integration“ nicht jenen zu überlassen, die fern sozialwissenschaftlicher Erkenntnisse damit fremdenfeindliche Politik betreiben. In den insgesamt elf Beiträgen verorten SoziologInnen, SozialanthropologInnen, PolitikwissenschafterInnen und eine Sprachwissenschafterin, was Integration und Integrationspolitiken bedeuten, wie der Stand der sozialwissenschaftlichen Forschung in Österreich auf diesem Gebiet ist und welche Erfahrungen in Österreich in den verschiedenen Politikfeldern gemacht wurden.

Mit Beiträgen von Sabine Aydt, Leo Baumfeld, Karin Bischof, August Gächter, Andrea Götzelmann, Bettina Haidinger, Brigitte Halbmayr, Barbara Herzog-Punzenberger, Albert Kraler, Ruth Kronsteiner, Bernhard Perchinig, Verena Plutzar, Christoph Reinprecht, Thomas Schmidinger, Franjo Steiner und Angela Wroblewski.

Herbert Langthaler (Hrsg.)

Integration in Österreich

Sozialwissenschaftliche Befunde

232 Seiten, zahlr. Tabellen und Übersichtstafeln,€ 26.90/sfr 43.90

ISBN 978-3-7065-4832-8

www.studienverlag.at

 

Dr. Herbert Langthaler (www.asyl.at)

geboren: 31. 12. 1957 studierte Ethnologie und Publizistik. Auslandsaufenthalte in Süd- und Südostasien, im Mittleren Osten und Ostafrika, arbeitet hauptberuflich für die asylkoordination österreich daneben als Journalist und als Trainer in verschiedenen Antirassismus- und Demokratieprogrammen. Lehraufträge an den Universitäten Wien (Kultur- und Sozialanthropologie), Klagenfurt (Erziehungswissenschaft), Bangkok (Ramkhamhaeng University), St. Pölten (FH Soziale Arbeit).

Publikationen:

  • „Österreichische Asylpolitik im Kontext der EU“ in Walter Sauer .... 2010
  • „Integration in Österreich“ (Hg) Innbruck 2010
  • „Das österreichische Asylregime unter besonderer Berücksichtigung der Rolle zivilgesellschaftlicher Organisationen“ (gemeinsam mit Helene Trauner) in SWS-Rundschau 4/2009
  • und viele andere

 

Druckansicht
 


Gemeinsam - Initiative interkulturelle Arbeit
Rauhensteingasse 5/5 · 1010 Wien
01/512 12 98-51 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.