Kinder und MitarbeiterInnen von Kinderfreunde-Einrichtungen mit Nationalratsabgeordneten, der Nationalratspräsidentin Bures und dem Bundesratspräsidenten Lindner

Das war der Kinderrechtetag 2016

Am 20.11.1989 wurde von der UNO die Kinderrechtskonvention beschlossen. Seit dem wird jedes Jahr der Geburtstag der Kinderrechte gefeiert. Das ist für uns Kinderfreunde natürlich ein Grund zum Jubeln, aber auch um darauf hinzuweisen, dass nicht alle Kinder den Schutz bekommen, den sie brauchen.

Noch immer sind Kinder von Armut betroffen, werden Kinder Opfer von Gewalt, werden Kinder mit Behinderungen diskriminiert und vieles mehr. Die Kinderfreunde führen daher rund um den 20.11. in ihren Einrichtungen Aktionen durch.  Heuer  spannten wir ein Netz für Kinderrechte, denn ein Netz gibt Sicherheit. Wir wollen mit dem Netz aber auch jene auffangen, die bisher noch nicht ausreichend unter den Schutz der Kinderrechte stehen.

Den Startschuss setze die Kinderfreunde Bundesorganisation gemeinsam mit dem Wiener Kinderfreunde im Parlament. Auf Einladung des Bundesrates knüpften wir in der Säulenhalle ein Netz für Kinderrechte. Kinder präsentierten den anwesenden PolitikerInnen ihre selbstgemalten Bilder zum Thema Kinderrechte und befestigten diese im Netz. Abgerundet wurde der Aktionstag von musikalischen Darbietungen der Kinder.  BR Daniela Gruber-Pruner konnte unter anderem  Bundesratspräsident Mario Lindner, Nationalratspräsidentin Doris Bures, Kinder- und Jugendsprecherin Katharina  Kucharowits, Klubobmann Andreas Schieder, sowie den Bundesvorsitzende  der Kinderfreunde Christian Oxonitsch, Bundesgeschäftsführer Daniel Bohmann und den Kinderfreunde Wien Vorsitzenden Franz Prokop zu dieser gelungen Aktion begrüßen. Den Kindern hat es sichtlich Spaß gemacht. 

Druckansicht

Kinderrechtetag 2016

 


Österreichische Kinderfreunde - Bundesorganisation
Rauhensteingasse 5/5 · 1010 Wien
01/512 12 98 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.