Anton-Tesarek-Preis

Jedes Jahr vergibt die Bundesorganisation den Preis für außerordentliche Projekte der Kinder- und Jugendgruppen.

Er soll die pädagogische Arbeit in den Gruppen und Einrichtungen der Kinderfreunde Österreich, die sich an den sozialdemokratischen Grundwerten Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit und Solidarität orientiert, anerkennen und fördern.

Benannt ist der Preis nach Anton Tesarek, der 1925 die Roten Falken gründete.

Wichtige Informationen
Das Projekt muss von einer Gruppe der Kinderfreunde oder Roten Falken unter Beteiligung von Kindern und/oder Jugendlichen durchgeführt werden. Das heißt, Aktionen und Initiativen, die in überwiegendem Maße von Kindern/Jugendlichen selber angeregt und mit Unterstützung der Ortsgruppe realisiert wurden. Außerdem muss es beim Projekt um zumindest eines der folgenden Themen gehen: die Vermittlung von sozialdemokratischen Grundwerten (Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit und Solidarität), die Bearbeitung der Kinderfreunde-Schwerpunkte Suchtprävention, Kindermitbestimmung, Vorurteile und Stereotypen, Kinderrechte oder ein Thema, welches der Ortsgruppe bzw. den Kindern und/oder Jugendlichen dieser Ortsgruppe ein besonderes Anliegen ist

Zu Jahresende wählt der Bundesvorstand der Kinderfreunde aus den Einreichungen drei Gewinner-Projekte aus, die dann in feierlichem Rahmen ihre Preise erhalten. Einreichen kann jede Gruppe (ob Ortsgruppen oder Einrichtungen) ganz einfach mit dem Tesarek-Formular, das entweder auf der Kinderfreunde-Homepage oder im Bundesbüro erhältlich ist.

Einsendeschluss: 1. Dezember des jeweiligen Kalenderjahres

Infos und Einreichformular:

Tel. 01 / 512 12 98 53 martin.mueller@kinderfreunde.at

Druckansicht
 


Österreichische Kinderfreunde - Bundesorganisation
Rauhensteingasse 5/5 · 1010 Wien
01/512 12 98 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.