Logo "Gemeinsam"

Fachtagung zum Thema "Interkulturelle Arbeit bei den Kinderfreunden"

Die Fachstelle "Gemeinsam" lädt von 2.-3.März 2012 zu einer Fachtagung "Interkulturelle Arbeit bei den Kinderfreunden" nach Salzburg. Themen sind die Situation von MigrantInnen in Österreich der Erfahrungsaustausch mit ExpertInnen über Migrationspolitik in Österreich sowie Praxisbeispiele zur Anregung der OG-Arbeit, bzw. den pädagogischen Angeboten der Kinderfreunde.

HIER GEHT ES ZUR ONLINE-ANMELDUNG

HIER GIBT ES DEN PDF-FOLDER ZUM DOWNLOAD



Ort: Salzburg, Jugend- und Familiengästehaus, Josef-Preisallee 18
(Nächtigung in Doppel- und Mehrbettzimmer, Vollpension)

Zielgruppe: Pädag. MitarbeiterInnen und FunktionärInnen sowie Interessierte

Kosten:  29,- € Teilnahmebeitrag (wird vor Ort eingehoben)

Wegen Unterstützung der Fahrtkosten und des Teilnahmebeitrag bitte bei deiner Landesorganisation anfragen!

Ziele der Fachtagung: 

  • Vermittlung von Wissen über Migration und die Situation von MigrantInnen in Österreich
  • Erfahrungsaustausch mit ExpertInnen über Migrationspolitik in Österreich
  • Praxisbeispiele zur Anregung der Ortsgruppenarbeit, bzw. den pädagogischen Angeboten der Kinderfreunde


Programm

Termin und Zeit Thema Referent/in
Freitag 2.3.2012  
17:00 Ankommen und Einchecken  
18:00 – 19:30

Begrüßung:

„Migration in Österreich“

Anschl. Diskussion im Plenum

Rudi Barkmann,

Vors. Kinderfreunde Salzburg

StR Christian Oxonitsch,

Vors. d. Österr. Kinderfreunde

Univ. Doz. Dr.

Bernhard Perchinig, Uni Wien

19:30 – 20:30 Abendessen  
20:30 – 22:00

Kamingespräch:

„Wie müssen sich die Kinderfreunde verändern,

um mehr Teilhabe von MigrantInnen zu ermöglichen?“

Rudi Barkmann, Vors. Kinderfreunde Salzburg

StR Christian Oxonitsch, Bundesvors. d. Kinderfreunde

Michael Rosecker, Renner-Institut Wien

Mari Steindl, Interkulturelles Zentrum Wien

Ein/e Ortsgruppenvorsitzende

parallel

20:30 – 22:00

Film oder Doku zum Thema: 

z. B.

Film: „Almanya“ –Tragik-Komödie, D 2011

oder

Doku-Film: „Für einen Augenblick Freiheit“, Arash Riahi, Ö 2009

  anschl. „networking“  
Samstag 3.3.2012  
9:00 – 9:30

Warm up

Spielerischer Einstieg ins Thema

 
9:30 – 10:20

Impulsreferat 1:

Migration, Menschenrechte und die Aufgabe von zivilgesellschaftlichen Organisationen wie der Kinderfreunde

Expert/in angefragt
10:20 – 11:10

Impulsreferat 2:

Erfolgsfaktoren

interkultureller Kinder und Jugend- und Familienarbeit

Mari Steindl, Integrationszentrum  Wien
  Workshops  

1) 11:30 – 12:30

und 13:30 – 14:15

2) 14:30 -16:15

Station 1:

Interkulturalisierung der OG-Arbeit

Vorstellen des „gemeinsam“- Ortsgruppenprojektes der OG Hall, Tirol und/oder OG Bad Vöslau, NÖ

Manuela Wallner, Vors. der OG Bad Vöslau

Bernd Leidlmair, Vors. der OG Hall in Tirol

1) 11:30 – 12:15

und 13:30 – 14:15

2) 14:30 -16:15

Station 2:

Kein Fuß breit den Rassisten!

Eigene Vorurteile bekämpfen und jene in der Gemeinde/Stadt

Strategien, Hilfsmittel, Möglichkeiten der Intervention

Expert/in angefragt

1) 11:30 – 12:15

und 13:30 – 14:15

2) 14:30 -16: 15

Station 3:

Interkulturelle Praxis: „Junior Kreativ-Werkstätten“ und „Eltern aktiv – Seminare für MigrantInnen“

Alexander Starzer,

Kinderfreunde Mühlviertel, OÖ

Kornelia Haindl, Elternbildnerin

1) 11:30 – 12:15

und 13:30 – 14:15

2) 14:30 -16: 15

Station 4:

Du kommen Kinderfreunde?

MigrantInnen ansprechen aber wie?

Lokale Öffentlichkeitsarbeit unter Berücksichtigung differenter Informationsgewohnheiten von MigrantInnen

Michael Rosecker,

Renner-Institut Wien

1) 11:30 – 12:15

und 13:30 – 14:15

2) 14:30 -16: 15

Station 5:

Interkulturelle Elternarbeit und Elternbildung

vorstellen verschiedener Modelle und Projekte (interkult. Elterncafes, friends for home, …)

Sigi Spenger, KF Wien

Karin Buchhofer, KF NÖ

Vera Schlager, KF Salzburg

1) 11:30 – 12:15

und 13:30 – 14:15

2) 14:30 -16:15

Station 6:

Interkulturelle Arbeit in der Gemeinde – weitere Praxisbeispiele

Monika Chavez- Ladinig

Verein Somos, Salzburg

     
16:20 – 17:00 Abschlussplenum und Ende  

Änderungen von Themen vorbehalten bzw. Entfall von Workshops bei zu geringer Anmeldezahl sind möglich

Kontakt, Rückfragen:

Österreichische Kinderfreunde, Günther Leeb;
01 5121298-51 oder 0699 1706383

Druckansicht
 


Österreichische Kinderfreunde - Landesorganisation Kärnten
Anton-Falle-Straße 14 · 9580 Drobollach
04254/50034 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.