Kleine Leute pflanzen kleine Bäume!

Kinderfreunde: Kinder leisten aktiven Umweltschutz mit eigenem Projekt.

Umweltschutz und Müllvermeidung stehen ganz groß auf dem Programm des Kinderfreunde-Betriebskindergarten der Bank Austria Creditanstalt im 2. Wiener Gemeindebezirk. Um den Kleinen Naturschutz anschaulich zu machen, wurde von den Pädagoginnen ein Waldprojekt ins Leben gerufen.

Im Frühjahr 2002 erhielt der Kinderfreunde-Kindergarten 120 Jungpflanzen aus dem Waldviertel, die in große Töpfe gesetzt wurden. Die jungen Umweltexperten pflegten „ihre“ Bäumchen und konnten so miterleben, wie sich die Pflanzen im Laufe der Jahreszeiten verändern.

Umweltstadträtin Kossina schaufelte mit
Am 21. Oktober 2002 fand das Projekt seinen Abschluss: Die Kinder setzten gemeinsam mit Umweltstadträtin Isabella Kossina und Stadtgartenamtsdirektor Hofrat Ing. Paul Schiller 50 kleine Laubbäume im Naturschutzgebiet Leopoldstadt. „Für mich ist es wichtig, dass Kinder einen Bezug zur Natur bekommen. Nur so ist für die Kleinen Umweltschutz begreifbar.“

Waldidee war aus Müllprojekt entstanden

Die Wiener Umweltstadträtin hatte das Projekt über längere Zeit "begleitet" und die Kinder bereits im März dieses Jahres für das Vorgängerprojekt "Müllvermeidung und Umweltschutz" ausgezeichnet. Bei diesem Projekt war den Kindern der Umgang mit Resourcen, das Sammeln und trennen von Müll und das Erkennen und Verarbeiten von Recycling-Material nähergebracht worden. So waren beeindruckende Müll-Kunstwerke entstanden. Die "Waldaktion" ist als Idee direkt aus diesem ersten Projekt entstanden.

Falls Sie Fragen zu diesem Text haben, wenden Sie sich bitte an: Michaela Müller-Wenzel, Tel. 01/401 25-55.

Druckansicht
 


Österreichische Kinderfreunde - Landesorganisation Wien
Albertgasse 23 · 1080 Wien
01/401 25 - 11 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.