Kinderfreunde Lese-Initiative: 400 Kinder schreiben ein Buch

8. September 2005 - Im Vorfeld ihrer Welttag des Kindes-Feiern am 11. September präsentierten die Wiener Kinderfreunde im Wiener Stadtschulrat ein einzigartiges Buchprojekt und die Zwischenbilanz ihrer großen Lese-Initiative.

„Wir haben Tausende Kinder eingeladen, den Spaß am Lesen und auch am Schreiben selbst herauszufinden, und es hat geklappt“, erklärte Erni Graßberger, die Vorsitzende der Wiener Kinderfreunde ihr Verständnis von Leseförderung – die bei den Kinderfreunden seit Beginn der Weihnachtsbuchaktion im Jahr 1947 Tradition ist. Wie die Kinderfreunde das gemacht haben, präsentierten sie heute im Wiener Stadtschulrat: Unter dem Motto „Die coolsten Abenteuer sind im Buch“ haben sie mit Unterstützung des Wiener Stadtschulrates, der Wiener Städtischen und des Ueberreuter Verlages in den letzten 12 Monaten eine große Lese-Initiative umgesetzt.

So wurden mehr als 2.000 Kinder bei originellen Leseperformances in Kinderfreunde-Horten, im Stadtschulrat, in Schulen und an verschiedenen anderen Orten von den „G’schicht’ldruckern“ Christoph Mauz (Schriftsteller) und Reinwald Kranner (Schauspieler/Sänger) auf Kinder-Lyrik und abenteuerliche Geschichten in Kinderbüchern neugierig gemacht.

Darüber hinaus haben die Kinderfreunde 22 Wiener Schulklassen der 5. und 6. Schulstufe eingeladen, gemeinsam ein Buch zu schreiben und zu illustrieren: Ideen- und Herausgeber Christoph Mauz verfasste das erste Kapitel, dann schrieb jede Woche eine andere Klasse das jeweils nächste Kapitel. Die Abwicklung erfolgte über die Homepage der Wiener Kinderfreunde, womit auch der sinnvolle Umgang mit elektronischen Medien gefördert wurde.

Das so entstandene Buch, das diese Woche vom Ueberreuter Verlag herausgebracht wurde, heißt „Nicht mit mir, Herr Vampir!“ und ist eine gruselige Fantasygeschichte rund um den 12-jährigen Felix, der in vertrauensvollem Zusammenspiel mit seinem Vater den Planeten Melana von der Vorherrschaft des bösen Dracula befreit. Das Buch ist ab sofort im Buchhandel erhältlich(ISBN 3-8000-5164-8, Preis € 9,95) und kann auch bei den großen Welttag des Kindes-Familienfesten der Wiener Kinderfreunde am 11. September 2005 auf allen 23 Festplätzen in Wien erstanden werden. (Festplätze und Programme unter http://wien.kinderfreunde.at oder Tel. 01/401 25, siehe auch Anlage).

Schon bei den Kleinsten anfangen
Die Lese-Initiative der Wiener Kinderfreunde umfasste aber auch viele Einzelprojekte in Kindergärten wie Lesenächte, Bilderbuchherstellung, Diabilderbücher, die Einrichtung einer eigenen Leihbücherei usw. Weiters wurde ein Kreis von engagierten Pädagoginnen und Autorinnen zusammengestellt, die auf ehrenamtlicher Basis regelmäßig Vorlesestunden in den Kindergärten gestalten.

„Wir betreuen täglich rund 10.000 Kinder in unseren Kindergärten und Horten. Wenn wir unser Ziel erreichen, all diese Kinder zu den Abenteuern in Büchern zu führen, haben wir viel bewegt“, meinte Graßberger abschließend und bedankte sich bei allen, die den Kinderfreunden dabei halfen und helfen, dieses Ziel zu erreichen.

Rückfragen zu diesem Text richten Sie bitte an:
Wiener Kinderfreunde, Presseservice: Tel. 401 25-55, Mail:

Druckansicht
 


Österreichische Kinderfreunde - Landesorganisation Wien
Albertgasse 23 · 1080 Wien
01/401 25 - 11 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.