Christian Morawek und Vorstandsdirektorin der Wiener Städtischen Judit Havasi mit den Kindern bei den Experimenten

Wiener Städtische Versicherung: Unterstützung der Wissensakademie ist Investition in die Zukunft

„Die Förderung von Kindern ist ein zentraler Teil unserer Unternehmensphilosophie, daher war für uns von Anfang an klar, dass wir auch dieses Projekt der Kinderfreunde tatkräftig unterstützen wollen“, erklärt Dr. Judit Havasi, Vorstandsdirektorin der Wiener Städtischen Versicherung. „Kinder sind das größte Gut unserer Gesellschaft, daher sehen wir als erfolgreiches Unternehmen es mitunter als unsere Aufgabe, sie zu fördern und somit die Basis für eine Zukunft voller Möglichkeiten zu schaffen“, führt Dr. Havasi weiter aus. Die Wiener Städtische Versicherung will mit ihrem Engagement speziell Kinder aus finanzschwachen Familien erreichen. 

Wiener Städtische und Kinderfreunde – eine langjährige Partnerschaft

Die Partnerschaft zwischen der Wiener Städtischen Versicherung und den Kinderfreunden reicht zurück bis in das Jahr 1974 – damals wurde gemeinsam der erste Betriebskindergarten Österreichs mit Krabbelstube errichtet. Seitdem sind die Kinderfreunde nicht nur Betreiber des Betriebskindergartens, die Wiener Städtische unterstützt auch seit vielen Jahren die nachhaltigen Bildungsprojekte der Kinderfreunde ebenso wie die jährliche Veranstaltung zum Welttag des Kindes im September. So ist es selbstverständlich, dass sich das Unternehmen auch beim jüngsten Projekt, der Wissensakademie, als verlässlicher Partner erweist. 

Der Betriebskindergarten der Wiener Städtischen

Mit dem Betriebskindergarten unterstützt die Wiener Städtische seit 36 Jahren aktiv die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und schafft optimale Rahmenbedingungen, um Frauen den Wiedereinstieg zu ermöglichen – mehr als 90 Prozent aller Mitarbeiterinnen kehren nach der Karenz wieder an ihren Arbeitsplatz zurück. Die Öffnungszeiten des Kindergartens gestalten sich dementsprechend: Die Kinder werden werktags von 7.00 bis 17.00 Uhr betreut und im gesamten Kalenderjahr gibt es lediglich drei Schließtage – den 24. Dezember, den letzten Werktag im Jahr und den Karfreitag. Die Nachfrage nach Betreuungsplätzen ist konstant hoch und der Kindergarten freut sich über eine optimale Auslastung. Jährlich werden durchschnittlich 110 - 120 Kinder umsorgt – davon rund 20 in der Krabbelstube, 45 im Kindergarten und 50 im Hort. Im Betriebskindergarten geht das Engagement weit über die Beaufsichtigung der Kleinen hinaus: Die Kinder werden zu weltoffenen Menschen erzogen und in vielen Bereichen gefördert – vom musikalischen Bereich über Englisch bis hin zu körperlicher Bewegung. Weiters werden Theaterbesuche und Ausflüge organisiert, Museen besucht und im Sommer geht’s bei Schönwetter ab ins Bad!

Die börsennotierte Vienna Insurance Group (VIG) mit Sitz in Wien ist eine der führenden Versicherungsgruppen in CEE. Außerhalb des Stammmarkts Österreich ist die Vienna Insurance Group in Albanien, Bulgarien, Deutschland, Estland, Georgien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Mazedonien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, der Slowakei, der Tschechischen Republik, der Türkei, Ungarn, der Ukraine und Weißrussland über Versicherungsbeteiligungen aktiv. In Italien und Slowenien bestehen zudem Zweigniederlassungen.

 Am österreichischen Markt positioniert sich die Vienna Insurance Group (VIG) mit der Wiener Städtische Versicherung, der Donau Versicherung und der Sparkassen Versicherung.

 Rückfragen:

WIENER STÄDTISCHE Versicherung
Mag. Claudia Riebler
Leitung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Schottenring 30, 1010 Wien
Tel.: +43 (0)50 350-21336

Fax: +43 (0)50 350 99-21336
E-Mail:

Druckansicht