Erzählsteine_Listenbild

1001 Geschichten mit Erzählsteinen

Wir haben gerade gaaanz viel Zeit, um uns gegenseitig Geschichten zu erzählen und das ist doch eigentlich großartig! Eine der schönsten Methoden zum Erfinden eigener Geschichten sind diese Erzählsteine.

Um sie zu machen, brauchst du nur Steine und Farben:

1. Such auf einem kleinen Spaziergang gemeinsam mit deinen Kindern ein paar flache, möglichst glatte Steine.

2. Macht sie zuhause sauber und schon könnt ihr loslegen mit dem bemalen.

3. Dafür eignen sich gut Acrylfarben oder auch wasserfeste Marker. Wenn die Steine sehr dunkel sind, rät es sich, die Fläche des Motivs zuerst weiß zu grundieren.

4. Wenn deine Steine besonders haltbar sein sollen, kannst du sie am Ende noch mit Klarlack fixieren.


Die Erzählsteine bieten hunderte Möglichkeiten und sind ein wahrer Schatz an noch nicht erzählten Märchen und Geschichten. Ein paar Beispiele, wie du sie verwenden kannst:

  • Kleinere Kinder suchen sich 5 Steine aus, deren Symbole in der Geschichte vorkommen müssen, die Mama oder Papa dann erzählt.
  • Alle Steine sind in einem Beutel oder unter einem Tuch. Die MitspielerInnen ziehen nacheinander, während der/die ErzählerIn anhand der gezogenen Steine die Geschichte erzählt. Puh, da heißt es ganz schön spontan kreativ sein! 
  • Die Spielerinnen ziehen reihum einen Stein und erzählen gemeinsam eine Geschichte mit den gezogenen Symbolen.
Druckansicht
 


Österreichische Kinderfreunde - Bundesorganisation
Rauhensteingasse 5/5 · 1010 Wien
01/512 12 98 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.