Kinder beim Lesen im Kindergarten

Ja zur gemeinsamen PädagogInnen-ausbildung

Die Kinderfreunde der Region Mühlviertel begrüßen die Ergebnisse der Vorbereitungsgruppe zur PädagogInnenausbildung neu ausdrücklich und sehen viele ihrer Forderungen erfüllt.



„Was der Leiter der Gruppe, Andreas Schnider, angekündigt hat, ist ein Meilenstein in der Aufwertung der Elementarpädagogik“, zeigt sich Bgm. Ing. Erich Wahl, MBA Vorsitzender der Kinderfreunde Region Mühlviertel erfreut. Damit würden künftige ElementarpädagogInnen nicht wie bisher über eine Ausbildung auf Maturaniveau verfügen, sondern eine mit allen anderen LehrerInnen gleichwertige Hochschulausbildung. „Das wird entscheidende Qualitätsimpulse im elementaren Bildungsbereich bringen und damit gegen die soziale Selektivität des Bildungssystems wirken“, so Wahl weiter.

Doch auch für die 10 bis 14-Jährigen sieht Wahl im Vorschlag der Arbeitsgruppe einige Verbesserungen: „Eine einheitliche Ausbildung der LehrerInnen auf Masterniveau ist der erste Schritt für eine gemeinsame, einheitliche Mittelstufe.“ Damit bewege man sich einen Schritt weiter zur Verwirklichung einer langjährigen Forderung der Kinderfreunde und vieler anderer BildungsexpertInnen. „Wir Kinderfreunde sehen die gemeinsame Ausbildung der 10 bis 14-Jährigen nach wie vor als eine der wichtigsten Maßnahmen in der Bildungsreform“, so Wahl abschließend.

 Rückfragen:

Mag. Alexander Starzer

Tel. 07237/2465-20; alexander.starzer@kinderfreunde.cc

Druckansicht
 

Kinderfreunde Mühlviertel / Familienakademie Mühlviertel
Gewerbestraße 7, 4222 St. Georgen/Gusen
Tel.: 07237/2465