PA_Astrid

Gemeinsam aufstehen gegen Gewalt

Die Coronapandemie hat die Welt noch immer fest im Griff, wir befinden uns in einer der schlimmsten Gesundheits- und Wirtschaftskrisen seit Jahrzehnten. Dies kann zu gefährlichen Situationen zu Hause führen.

Die Coronapandemie hat die Welt noch immer fest im Griff, wir befinden uns in einer der schlimmsten Gesundheits- und Wirtschaftskrisen seit Jahrzehnten. Dies kann zu gefährlichen Situationen zu Hause führen.
„Der zweite Lockdown, die Sorgen um einen sicheren Arbeitsplatz, die Mehrfachbelastung durch Distance-Learning und Homeoffice strapazieren die Nerven. Die Lage zu Hause ist angespannt und nicht selten kann es zu Eskalationen kommen“ so die Landesvorsitzende der Kinderfreunde Alexandra Gager. „Gewalt trifft man leider meistens dort an, wo eigentlich gerade in der derzeitigen Situation mit Lockdown, Wirtschaftskirse und den daraus folgenden Sorgen, ein sicherer Hafen geboten werden sollte: zu Hause. Hier ist es wichtig, nicht weg zu schauen sondern gegebenenfalls Hilfe anzubieten.“ Betroffene finden bei der Frauen-Helpline unter 0800 222 555 sowie unter 147 kostenlose Beratung und Hilfestellung.
Die Kinderfreunde Burgenland haben deshalb die Aktion der SPÖ Frauen Burgenland gemeinsam mit vielen anderen Organisationen und den Regierungsmitgliedern gerne unterstützt. Es ist wichtig das Thema Gewalt nicht zu verschweigen – Gewalt geht uns alle etwas an: Stehen wir gemeinsam auf gegen Gewalt.

https://fb.watch/1_3ECaalx6/

Druckansicht
 


Österreichische Kinderfreunde - Landesorganisation Burgenland
Technologiezentrum Eisenstadt, Marktstraße 3 · 7000 Eisenstadt
0664/1831462 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.