Die Vergangenheit digital sichtbar machen

  • Veröffentlicht am: 09.06.2021

 Das Fotoarchiv der Kinderfreunde wird zur Topothek - sei dabei bei der großen Präsentation!

Präsentation am 19. Juni 2021, 16:00 Uhr  – Live auf Zoom

„Na bumm“ – so ist meist die Reaktion jener Menschen, die  unser Archiv betreten. Unzählige Aktenmappen und Kisten warten darauf, aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt zu werden. Einzig Ernst Pürstinger hat den Durchblick, wie man hier der Dinge Herr wird. Seit einiger Zeit wird er dabei von Martin Müller unterstützt. Gemeinsam versuchen sie nun Ordnung ins System zu bringen. Neben den vielen Akten gibt es auch ein umfassendes Fotoarchiv. Leider sind die Kataloge dazu verloren, aber die Bilder bzw. Filme sind fein säuberlich in Schachteln sortiert und beschriftet. So diente es auch bis in die 1980er Jahre als Fotoarchiv für diverse Zeitungen und Publikationen der Kinderfreunde. Daher finden sich neben Agenturfotos auch Bilder von Aktivitäten und Persönlichkeiten aus der Geschichte der Kinderfreunde und Falken. Um diesen Schatz nun sichtbar zu machen sind wir dem „Topothek“ Projekt von ICARUS  beigetreten.

 Am 19. Juni – dem Jahrestag der Wiedergründung der Kinderfreunde nach dem Faschismus – ist es  so weit: Unsere Topothek geht endlich online. Historisch Interessierte können so nach Bildern aus der Geschichte suchen, aber auch selbst Bilder einbringen ohne diese übergeben zu müssen.  Das feiern wir mit einer online Eröffnung via Zoom. Wir starten um 16:00 Uhr, gegen 17:30 sollte die Veranstaltung wieder zu Ende sein.

 

Programm:

  • Eröffnung der Topothek durch den Bundesvorsitzenden Christian Oxonitsch
  • Vorstellung des Topothek Projekts durch Alexander Schatek von ICARUS
  • Virtuelle Führung durch die Kinderfreunde Topothek durch Martin Müller
  • Fragen und Diskussion

 

Moderation: Daniel Bohmann, Bundesgeschäftsführer der Kinderfreunde

Zielgruppe: alle historisch interessierte Personen in- und außerhalb der Kinderfreunde/Falken