Neue Kindergärten: Win-win für alle

  • Veröffentlicht am: 27.09.2021

Betriebskindergarten der Wiener Städtischen im 1. Bezirk / Neuer Kindergarten im 15. Bezirk

Pädagoge posiert mit Kindern für ein Foto
📷 Carola Edinger

Betriebskindergärten tragen zur Work-Life-Balance von Eltern und Kindern bei und sind ein großer Wettbewerbsvorteil für Unternehmen

Der erste Betriebskindergarten inkl. Hort in Österreich wurde 1974 von der Wiener Städtischen und den Wiener Kinderfreunden errichtet. Im September 2021 wurde die erfolgreiche Partnerschaft um ein zweites Haus erweitert. Oskar Huber, der junge Leiter des neuen Kindergartens am Schottenring, war sechs Jahre als Elementarpädagoge im ursprünglichen Betriebskindergarten tätig.  Im neuen Betriebskindergarten am Schottenring gibt es zwei Familiengruppen für Kinder von 1 bis 6 Jahren und eine für Kinder von 3 bis 10 Jahren. Also auch für Hortkinder. Auch externe Familien können ihr Kind in dem Haus anmelden.

 

Neuer Kindergarten im 15. Bezirk: Freie Plätze für Kinder von 0-6 Jahren

Kinder schneiden Grimassen
📷 Carola Edinger

Im September wurde der neue zweigruppige Kindergarten in der Ibsenstraße 1 im Haus Schmelz des Kuratoriums Wiener Pensionistenwohnhäuser im 15. Bezirk eröffnet. Der Kindergarten besteht aus zwei Familiengruppen (0-6 Jahre), befindet sich in ruhigerer Lage und ist mit den Öffis gut erreichbar.

Neben einem großzügigen Außenbereich steht in diesem Kindergarten die generationenübergreifende Pädagogik im Mittelpunkt. So sind mit den Bewohner*innen des Pensionistenwohnheims viele Aktivitäten geplant, Besuchsnachmittage, gemeinsames Singen, Kekse backen und vieles mehr. Dank des großen Gartens werden außerdem viele Erlebnisse in der Natur auf dem Programm stehen, zum Beispiel beim gemeinsamen Anpflanzen und Gärtnern.

Die Lern- und Entwicklungs-Schritte werden ab dem ersten Tag in einer ganz persönlichen Portfoliomappe dokumentiert. Damit sieht das Kind die eigene Entwicklung und freut sich über erreichte Ziele.

>>Alle Infos zum Kindergarten